Startseite

Mutiger Streik für gute Arbeit statt Designermode

Groß angekündigt war dieser Tag von H&M, an dem von berühmten Designern entworfene Mode in ausgesuchten Filialen verkauft werden sollte.

Der krasse Gegensatz zur Designermode bilden die VerkäuferInnen der H&M Filiale in der Friedrichstraße in Berlin. Mutig legten die Beschäftigten der H&M-Filiale aus dem laufenden Verkauf die Arbeit nieder, um sich dagegen zu wehren, dass die Arbeitgeber den Tarifvertrag im Einzelhandel einseitig aufgekündigt haben.

Zusammen mit Jutta Krellmann bekundeten wir die Solidarität der LINKEN. Später kamen auch noch Bernd Riexinger, Sabine Zimmermann und Klaus Ernst zusammen mit dem Parteivorsitzenden vor um bei einer Streikaktion der Beschäftigten und der Gewerkschaft ver.di am „großen Designertag“ Solidarität zu zeigen.

Neue Legislaturperiode, neue Herausforderungen und Aufgaben

Als stellvertretende Fraktionsvorsitzende werde ich den Arbeitskreis I: Soziales, Gesundheit, Pflege und Rente leiten. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Abgeordnetenkollegen, die schon in der letzten Legislaturperiode bewiesen haben wie engagiert und fachlich qualifiziert sie linke Politik für die Menschen betreiben, sichere allen Neuen meine Unterstützung zu, damit auch sie sich schnellstens einarbeiten und eine ebenso überzeugende Arbeit leisten können. Besonders freue ich mich auch über einen Stamm hochqualifizierter und engagierter Mitarbeiter verfügen zu können und hoffe, dass wir trotz der Verkleinerung der Fraktion möglichst viele von Ihnen halten werden können. Denjenigen, die uns wegen der Neuzuschnitte der Arbeitskreise in Richtung eines anderen AK verlassen werden, sage ich schon jetzt, ihr werdet uns fehlen. 

Vielen Dank!

Vielen Dank an die vielen Wählerinnen und Wähler, die bei der Bundestagwahl mir und der LINKEN ihre Stimme gegeben haben. Vielen Dank auch an die zahlreichen Unterstützerinnen und Unterstützer im Wahlkampf.

Ich sehe das als Verpflichtung in den nächsten Jahren mit aller Energie für eine soziale Wende in Zwickau, Sachsen und Deutschland zu streiten. Der Bedarf ist groß und der Auftrag an DIE LINKE klar.

 

 

 

Aktuelles ...

In Ostdeutschland gab es im Jahr 2013 im Vergleich zu 1992 (Daten für Gesamtdeutschland liegen erst ab Juni 1992 vor) 1.172.923 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte weniger. 1992 waren... weiterlesen
Noch nie waren so viele Frauen erwerbstätig wie heute. Aber der Beschäftigungsaufbau findet überwiegend in den oft niedrig entlohnten, prekären Bereichen des Dienstleistungssektors statt. Infolgedessen ändert sich nichts auch an der... weiterlesen
"Die Zahl der arbeitslosen Menschen liegt wieder über der Drei-Millionen-Marke. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes ist nach wie vor schwach, unabhängig vom üblichen Anstieg im Januar", erklärt Sabine Zimmermann,... weiterlesen
"Langzeitarbeitslosigkeit zu bekämpfen und prekäre Beschäftigung zurückzudrängen, sind 2014 die zentralen Herausforderungen der Arbeitsmarktpolitik. Der Koalitionsvertrag von Union und SPD wird diesen Herausforderungen jedoch in... weiterlesen
Echte Verbesserungen bei Erwerbsminderungsrenten endlich angehen Gut jeder Fünfte (21,5 Prozent) der 829.450 Neurentnerinnen und... weiterlesen
« April - 2014 »
MoDiMiDoFrSaSo
 010203040506
07080910111213
141516181920
21222324252627
282930