Startseite

Bürgersprechstunde

Die nächste Bürgersprechstunde findet am 18.11.2014 ab 14.30Uhr im Wahlkreisbüro in der Leipziger Str. 14 in Zwickau statt. Wir bitten um vorherige Anmeldung unter 0375-28 99 603. Viele Arztpraxen sind nicht barrierefrei. Aus einer Auswertung für den Teilhabebericht der Bundesregierung geht hervor, dass der weit überwiegende Teil der darin erfassten Praxen keine Aspekte der Barrierefreiheit erfüllt. De facto ist damit für viele Menschen mit Beeinträchtigungen die gesetzlich verbriefte freie Arztwahl nicht gewährleistet. Im Jahr 2009 trat die UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland in Kraft, die Menschen mit Behinderungen Zugang zur Gesundheitsversorgung gewährleisten soll. Dass seitdem und auch all die Jahre davor so wenig passiert ist, ist beschämend. Die Bundesregierung muss dringend die Voraussetzungen für barrierefreie Arztpraxen schaffen. Bei Rückfragen zum Thema steht mein Büro in Berlin gern zur Verfügung.

Mit einer politischen Kunstaktion machten wir mit der sächsischen Linken und der Künstlerin Eva Olivin unter anderem auf dem Zwickauer Hauptmarkt Halt.

Ziel war es, auf die Missstände im Gesundheitssystem hinzuweisen. Es gibt in der Pflege viel zu wenig Personal, dass dann auch noch unter schlechten Arbeitsbedingungen und mit wenig Lohn beschäftigt wird. Das muss sich ändern!

TV Zwickau hat über diese Aktion in seinen Nachrichten berichtet. 

Mutiger Streik für gute Arbeit statt Designermode

Groß angekündigt war dieser Tag von H&M, an dem von berühmten Designern entworfene Mode in ausgesuchten Filialen verkauft werden sollte.

Der krasse Gegensatz zur Designermode bilden die VerkäuferInnen der H&M Filiale in der Friedrichstraße in Berlin. Mutig legten die Beschäftigten der H&M-Filiale aus dem laufenden Verkauf die Arbeit nieder, um sich dagegen zu wehren, dass die Arbeitgeber den Tarifvertrag im Einzelhandel einseitig aufgekündigt haben.

Zusammen mit Jutta Krellmann bekundeten wir die Solidarität der LINKEN. Später kamen auch noch Bernd Riexinger, Sabine Zimmermann und Klaus Ernst zusammen mit dem Parteivorsitzenden vor um bei einer Streikaktion der Beschäftigten und der Gewerkschaft ver.di am „großen Designertag“ Solidarität zu zeigen.

Aktuelles ...

In Ostdeutschland gab es im Jahr 2013 im Vergleich zu 1992 (Daten für Gesamtdeutschland liegen erst ab Juni 1992 vor) 1.172.923 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte weniger. 1992 waren... weiterlesen
Noch nie waren so viele Frauen erwerbstätig wie heute. Aber der Beschäftigungsaufbau findet überwiegend in den oft niedrig entlohnten, prekären Bereichen des Dienstleistungssektors statt. Infolgedessen ändert sich nichts auch an der... weiterlesen
"Die Zahl der arbeitslosen Menschen liegt wieder über der Drei-Millionen-Marke. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes ist nach wie vor schwach, unabhängig vom üblichen Anstieg im Januar", erklärt Sabine Zimmermann,... weiterlesen
"Langzeitarbeitslosigkeit zu bekämpfen und prekäre Beschäftigung zurückzudrängen, sind 2014 die zentralen Herausforderungen der Arbeitsmarktpolitik. Der Koalitionsvertrag von Union und SPD wird diesen Herausforderungen jedoch in... weiterlesen
Echte Verbesserungen bei Erwerbsminderungsrenten endlich angehen Gut jeder Fünfte (21,5 Prozent) der 829.450 Neurentnerinnen und... weiterlesen
« Oktober - 2014 »
MoDiMiDoFrSaSo
 0102030405
06070809101112
13141516171819
202122242526
2728293031