An den Problemen vorbei und enttäuschend

„Die Arbeitslosenversicherung muss wieder zum Hauptinstrument der sozialen Sicherung bei Erwerbslosigkeit werden. Die  Rahmenfrist muss wieder von derzeit 24 Monaten auf 36 ausgedehnt werden und nicht nur auf 30 wie im Gesetzentwurf. Der Anspruch auf Arbeitslosengeld sollte bereits nach 4 Monaten Beitragszeit entstehen. Für langjährige Beitragszahler muss die Anspruchsdauer erweitert werden, ebenso für ältere Erwerbslose, Menschen mit Behinderungen und nach Abschluss einer Weiterbildung. Statt Hartz IV braucht es eine sanktionsfreie Mindestsicherung, die wirklich vor Armut schützt und gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht.“