Hartz IV: Staat stockte 2018 Löhne um fast 10 Milliarden Euro auf

rnd.de: Wer zu wenig verdient, um den eigenen Lebensunterhalt oder den der Familie zu bestreiten, kann ergänzend Hartz-IV-Leistungen beantragen. – Der Staat hat im vergangenen Jahr Löhne um fast 10 Milliarden Euro aufgestockt. – Die Linke beklagt „Subventionierung von Lohndumping”.

Löhne von arbeitenden Hartz-IV-Empfängern sind im vergangenen Jahr um fast 10 Milliarden Euro aufgestockt worden. Das geht aus neuen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit hervor, die dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegen und von der Linken-Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann ausgewertet wurden. Zwischen 2007 und 2018 sind damit mehr als 117 Milliarden Euro für das Aufstocken niedriger Löhne ausgegeben worden. (…)

zum Artikel >>>

weitere Artikel

EPD / evangelisch.de am 13.11.2019 – Linke: Staat zahlt Milliarden für nicht existenzsichernde Arbeit

n-tv.de am 13.11.2019 – Zehn Milliarden Euro in 2018 Hunderttausende erhalten trotz Jobs Hartz IV