Langzeiterwerbslose besser unterstützen

„Ebenso skandalös ist die zunehmende Armutsgefährdung von Erwerbslosen, die aktuell laut Europäischem Statistikamt in Deutschland bei 70,8 Prozent liegt. Seit den Hartz-Reformen wird die soziale Sicherung für Erwerbslose überwiegend Hartz IV überlassen, das nicht armutsfest ist. Hartz IV muss abgeschafft und durch eine sanktionsfreie Mindestsicherung ersetzt werden, in Höhe von derzeit 1.050 Euro. Zudem müssen aber auch die Voraussetzungen geschaffen werden, dass wieder mehr Menschen Zugang zu Leistungen der Arbeitslosenversicherung bekommen. Eine neue Bundesregierung muss endlich die Verarmung erwerbsloser Menschen stoppen, bislang gibt es aber keine Anzeichen, dass eine große Koalition willens dazu ist, im Gegenteil: ein ‚Weiter so‘ zeichnet sich leider ab.“