Sabine Zimmermann ist Vorsitzende des Familienausschusses des Bundestages und arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linksfraktion.

Die Abgeordnetenentschädigung liegt seit Juli 2019 bei 10.083,47 Euro, die Amtszulage für den Ausschussvorsitz beträgt 1.500 Euro. Beides ist voll einkommenssteuerpflichtig. Weihnachts- und Urlaubsgeld oder andere Sonderzahlungen gibt es nicht.

Zur Kranken- und Pflegeversicherung gibt es einen hälftigen Zuschuss. Zeit meines Lebens war und bin ich Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse.

Abgeordnete erhalten eine steuerfreie Kostenpauschale in Höhe von derzeit 4.497,62 Euro im Monat. Diese Pauschale verwende ich für mein Zwickauer Wahlkreisbüro, meine Zweitwohnung in Berlin, Reisekosten, Büromaterial, Infomaterial und für die Landesgruppe.

An regelmäßigen Spenden und Beiträgen leiste ich im Monat 1.802 Euro (Mandatsträgerbeitrag, Fraktionsverein, Mitgliedsbeitrag Partei). Daneben spende ich monatlich im Durchschnitt ca. 500 Euro an regionale Initiativen, Vereine, Projekte usw.

Ich verfüge über keine Nebeneinkünfte.