Rente mit 67? Jeder Sechste stirbt vorher

Leipziger Volkszeitung: Ab 2031 liegt das Renteneintrittsalter in Deutschland für alle bei 67 Jahren. Vorher in den Ruhestand – das geht nur mit dauerhaften Anschlägen. Neue Zahlen zeigen, dass jeder Sechste der im vergangenen Jahr Verstorbenen jünger war als 67.

Etwa jeder Sechste, der in Deutschland stirbt, ist jünger als 67 Jahre. Das zeigen Daten des Statistischen Bundesamtes, die dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegen und von der Linken-Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann ausgewertet worden sind. Demnach starben in der Bundesrepublik im vergangenen Jahr 163.788 Männer und Frauen im Alter von bis zu 66 Jahren. Das waren 17,15 Prozent aller Sterbefälle. (…)

zum Artikel >>>